10 Dinge, die du über Pornostar Madison Ivy wissen musst

41313

BELIEBTE THEMEN AUF PORNOFEED.net:

Die 5 besten Fickseiten für kostenlose Fickkontakte | Tipp: FickZone.com

Die 13 besten Sexcam & Amateurporno Seiten | Porno & Sexcam Gutscheine

Madison Ivy stammt ursprünglich aus Deutschland und gehört zu den bekanntesten Pornostars in den USA. Hier sind ein paar sexy Fakten plus heiße Fotos und Videos zu Madison Ivy.

1Wer ist Madison Ivy?

Madison Ivy heißt eigentlich Clorisa Briggs und wurde am 14.07.1989 in Deutschland (Bayern) geboren. Sie arbeitet als Pornostar und gehört in den USA zu den beliebtesten ihrer Klasse. Regelmäßig ist sie auf Sexevents und Messen anzutreffen, sie steht gern für das ein oder andere Interview zur Verfügung und promotet ihre Pornos. Madison Ivy ist einem netten Dreh mit anderen Mädels ebenso wenig abgeneigt wie Gruppensexszenen und heißer Erotik mit Männern. Erst kürzlich hat sie ihre allererste Analsexszene gedreht und damit ihre Fans begeistert. Madison Ivy ist ebenso hübsch wie talentiert, sie weiß ihren Körper einzusetzen und verdreht den Zuschauern gern den Kopf.

2Madison Ivy stammt aus Bayern

Madison Ivy wurde ursprünglich in Bayern geboren, ist mit ihrer Familie aber als Kind nach Texas umgesiedelt und wuchs dort auf. Mittlerweile lebt sie in Kalifornien und ist auch fast ausschließlich für amerikanische Pornoproduzenten tätig. In Deutschland ist ihr Bekanntheitsgrad nicht so hoch wie in den USA, dennoch ist sie in Deutschland Nummer 5 unter den am häufigsten gesuchten Pornostars bei Pornhub.

3Früherer Werdegang von Madison Ivy

Madison Ivy hat nie eine normale Schule besucht, sie bekam Privatunterricht und hat nach der Schulzeit angefangen Nebenjobs auszuführen. So arbeitete sie beispielsweise in einem Burgerladen oder kümmerte sich um die Mechanik einer großen Bowlinganlage. Zum Pornogeschäft kam sie auf Umwegen, zunächst begeisterte Madison Ivy das männliche Publikum als Stripperin, wo sie dann auf Darstellerin Aurora Snow traf. Diese vermittelte ihr die richtigen Kontakte fürs Pornogeschäft und schon bald darauf stieg Madison Ivy ein und begann selbst vor der Kamera zu stehen.

4Karrierestart von Madison Ivy

Im Februar 2008 nahm ihre Karriere Anlauf, hier war Madison Ivy erstmals in einer Hardcoreszene zu sehen. Es kamen einige Filme mit ihr als Hauptdarstellerin auf den Markt und ihre Bekanntheit wuchs dank namhafter Produzenten rasch. 2013 hat sie dann ein Exempel statuiert, indem sie als erste, weibliche Darstellerin einen Exklusivvertrag mit dem Label Brazzers unterzeichnete, die unter anderem auch ihre allererste Analszene zeigten. Hier zeigte Madison Ivy ihr Talent nicht nur vor der Kamera, sondern auch im Drehbuch, indem sie diese Szene vollkommen selbstständig schrieb.

5Besondere Merkmale von Madison Ivy

Mit dem Namen Madison Ivy bringen viele Fans gleich eine kleine Powerfrau in Verbindung. Der sexy Vulkan ist nur 1,50 Meter groß, doch jeder Zentimeter an ihr ist Lust pur. Sie führt, verführt und lässt sich vernaschen und das in jeder erdenklichen Variante. Madison steht auch auf Lesben Sex Pornos: Frauen sind ihr als Bettpartnerinnen genauso lieb wie Männer, wenn es sich ergibt, treibt sie es auch gern mal mit mehr als nur einem Partner. Doch noch ein weiteres Merkmal von Madison Ivy hat sich mittlerweile zum Markenzeichen entwickelt. Sie steht offen und ehrlich dazu, dass sie gelegentlich Cannabis konsumiert. Ob auf Twitter oder anderen Seiten, sie postet gern den Code 420 der in den USA ein Erkennungsmerkmal unter Cannabiskonsumenten ist.

6Nominierungen und Auszeichnungen

Bislang hat Madison Ivy mehr Nominierungen als Auszeichnungen bekommen. Tatsächlich gelang es ihr nur einmal eine begehrte Trophäe abzustauben, doch die Chancen auf weitere Auszeichnungen stehen gut. Ihre erste Nominierung erhielt Madison Ivy im Jahr 2009, als sie für den AVN Award für die beste Gruppensex Szene im Film Not Bewitched XXX vorgeschlagen wurde. 2010 ging es mit einer weiteren Nominierung in der gleichen Kategorie weiter, diesmal allerdings für den Film Party of Feet. Im Jahr 2011 wurde sie für die beste Oralsex Szene im Film Jules Jordan: Feeding Frenzy 10 nominiert und ein Jahr später erhielt sie eine Nominierung für die beste Strip-Performance im Film The Bombshells. Auch 2013 gab es eine neuerliche Nominierung, diesmal war Madison Ivy für die beste POV-Sexszene im Film POV40 vorgeschlagen. 2014 gab es dann den ersten, großen Erfolg für Madison Ivy in Sachen Auszeichnungen. Sie gewann den XBIZ Award für die beste Szene mit Darsteller Mick Blue im Film Brazzers 10th Anniversary. Auch im Jahr 2015 ist Madison Ivy wieder nominiert, diesmal gleich mehrfach. Sie wurde für den AVN Award vorgeschlagen im Bereich beste Analsexszene, gemeinsam mit Drehpartner Mick Blue. Die Szene stammt erneut aus dem Film Brazzers 10th Anniversary. Ebenfalls ist Madison Ivy für die beste Sexszene im Film Chocolate Martinis nominiert, zudem steht sie zur Auswahl für den XBIZ Award für die beste Szene in Pornstars like it big 20.

7Beste Filme von Madison Ivy

Madison Ivy hat bereits mehrfach erfolgreiche Filme gedreht, doch nicht alle erfreuen sich größter Bekanntheit. Zu ihren bekanntesten Filmen zählt Not Bewitched XXX, doch auch Jack`s POV ist einer ihrer Meisterwerke. Mehrfach preisgekrönt wurde die Parodie This ain`t aus dem Hause Hustler. Hier war Madison Ivy in zwei Folgen zu sehen. Diese und andere Projekte haben für die Bekanntheit des Pornosternchens gesorgt. Insgesamt hat sie in 87 Filmen mitgewirkt und ist auf der Liste der am häufigsten gesuchten Pornostars bei der Gratis Porno Tube Pornhub auf Platz fünf.

8Körperliche Fakten über Madison Ivy

Wer Madison Ivy kennt weiß meist sofort, dass die Powerfrau gerade einmal 1,50 Meter misst. Doch sie büßt durch ihre verhältnismäßig geringe Körpergröße nichts an Sexappeal ein. Mit ihren Traummaßen (84-61-81) zieht sie Männer und Frauen in ihren Bann. Sie weiß ihren attraktiven Körper zu präsentieren und einzusetzen, nicht umsonst ließ sie sich im Jahr 2009 die Brüste vergrößern. Madison Ivy wiegt schlanke 40 Kilogramm und trägt Schuhe in Größe 37. Ihre Augen sind strahlend blau, was wunderbar mit ihren blonden Haaren harmoniert.

9Aktuelle Projekte von Madison Ivy

Madison Ivy ist nach wie vor in der Pornobranche aktiv, sie untersteht einem Exklusivvertrag mit Brazzers, die immer wieder neue Filme produzieren. Aktuell ist sie (siehe oben) für mehrere Awards nominiert und dürfte auf die ein oder andere Auszeichnung hoffen. Madison Ivy ist aktiv und hat auch schon mit bekannten Pornostars wie Lisa Ann gedreht. Fans dürfen gespannt sein, was die quirlige Blondine als nächstes von sich zeigen wird.

10Beliebtheit von Madison Ivy

Die in Deutschland geborene Madison Ivy erfreut sich mittlerweile in den USA großer Beliebtheit. Sie ist in Deutschland der 5. häufigst gesuchte Pornostar bei Pornhub und ihre Filme verkaufen sich äußert gut. Durch Drehs mit bekannten Drehpartnern oder durch ihre Zusammenarbeit mit Brazzers und auch Hustler machte sich Madison Ivy schnell einen Namen und ist wohl so schnell aus der Pornobranche nicht wegzudenken.

Kostenlose Fotogalerien von Madison Ivy:

Kostenlose Pornovideos und Bilder von Madison Ivy:

 

Madison-Ivy-riesen-Titten

 

Hier noch ein Porno-Video von Madison Ivy:

Noch nicht genug von Madison Ivy?

Madison-Ivy-Hardcore-Porn-1

Mehr Pornovideos und Bilder von Madison Ivy findest du bei Brazzers und Twistys.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

Mehr aus dem Web

Amateur-gratis-Porno-Video